Ein hartnäckig kursierender Irrglaube zum Suchmaschinenmarketing besagt, dass es bei dieser Werbestrategie, anders als bei der Suchmaschinenoptimierung, nicht auf die Platzierung wichtiger Keywords ankommt. Schließlich arbeitet das SEM auf Basis gebührenpflichtiger Anzeigen innerhalb der Suchmaschinen, die zumeist nach Linkgebrauch abgerechnet werden und ihre Position über eine abermals kostenpflichtige Auktion erhalten.

Natürlich entspricht dies alles der Realität, bis auf die Tatsache, dass Schlüsselwörter genauso innerhalb des Suchmaschinenmarketings eine wichtige Rolle spielen. Welche, wird deutlich, wenn man sich näher mit dieser Thematik auseinander setzt.

SEM: Eine Kombination aus Sponsorenlinks und Suchmaschinenoptimierung

Fälschlicherweise wird das Suchmaschinenmarketing als Begriff immer synonym zum Sponsorenlink verwendet. Dabei ist dieser nur ein Bestandteil des SEM, der um die Suchmaschinenoptimierung ergänzt wird. Denn diese nimmt innerhalb der gebührenpflichtig als Anzeige veröffentlichten Webseite, dem Sponsorenlink, einen elementaren Platz ein.

Logischerweise sind der Sponsorenlink, sein Aufbau, sein Linktext sowie die dahinter stehende Webseite von großer Bedeutung für den Erfolg eines Suchmaschinenmarketings. Alleinstehend können sie jedoch nichts ausrichten. Denn auf irgendeine Weise muss die Suchmaschine dazu gebracht werden, nach der Eingabe bestimmter Suchwörter in die Suchmaske eben jenen Sponsorenlink im Anzeigenbereich anzupreisen. Und hier tritt die Suchmaschinenoptimierung auf den Plan.

Abgrenzung von SEM und SEO

Sowohl die Suchmaschinenoptimierung, wie auch das Suchmaschinenmarketing, bedienen sich der Keywords, um zum Erfolg einer Webseite beizutragen. Obwohl das dahinter stehende Prinzip identisch ist, so unterscheidet sich doch die Intension.

Suchmaschinenoptimierung zielt darauf ab, durch eine Kombination von Keywords, professioneller Linkplatzierung und Aufbereitung der Homepage, entsprechend den Rankingkriterien der Suchmaschinen der bearbeiteten Webseite, zu einer oberen Platzierung innerhalb der Ergebnisliste zu verhelfen.

Dieses Ziel verfolgt der Keywordeinsatz beim Suchmaschinenmarketing nicht. Die Platzierung sowie die Position ist eine Frage des Preises, welcher der Homepagebetreiber zu zahlen bereit ist. Die Verwendung von Schlüsselwörtern ist jedoch notwendig, damit die Anzeige nach Sucheingabe eines Reizwortes innerhalb der Anzeigenrubrik tatsächlich berücksichtigt und aufgeführt wird.

Keywordaufbereitung für das Suchmaschinenmarketing

Grundsätzlich verfolgt die Keywordauslese beim Suchmaschinenmarketing die gleichen Regeln wie bei der Suchmaschinenoptimierung, allerdings mit der bereits genannten differenten Intension. Dabei wird innerhalb des SEM sowohl das eingegebene Suchwort als Keyword bezeichnet, wie auch die entsprechend innerhalb der Werbeanzeige platzierten Schlüsselwörter. Kommt es zwischen beiden zu einer Übereinstimmung, so erhält die Homepage als Anzeige ihren zuvor preislich festgelegten Platz.

Als Keyword kann dabei alles herhalten, was in einem engen Zusammenhang zum Webseiteninhalt steht. Dies können einzelne Wörter sein, mehrere Wörter getrennt voneinander aber auch Wortkombinationen. Relevant für die Entscheidung ist das Suchwortverhalten der potenziellen Kunden. Deshalb gehört Marktanalyse zur zwingenden Vorbereitung der Keywordfindung innerhalb des Suchmaschinenmarketings. Nur so ist es eröffnet, tatsächlich eine häufige Anzeigendarstellung zu induzieren.